Logo
Login click-TT
Einzelsport Jugend
22.09.2017

Kreismeisterschaften der Jugend und Schüler

Hanselmann_Krasli

Lea Wagner wurde vierfache Siegerin

98 Nachwuchsspielerinnen und Spieler waren dabei, als am Wochenende in der Sporthalle der Comeniusschule in Herborn die Kreismeisterschaften der Jugend und Schüler ausgetragen wurden. „Es waren über 30 Prozent Mädchen dabei, das ist für diesen Bereich ein großartiger Erfolg“, hob Kreiswart Thorsten Neul hervor. Großen Verdienst am reibungslosen Ablauf hatte Kreisjugendwart Felix Friedrich, Schülerwart Gerhard Lambeck und der Durchführer vor Ort, der TTC Merkenbach. Außer um die Titel im Lahn-Dill-Kreis ging es auch um die Qualifikation zu den Bezirksmeisterschaften am 4. und 5. November in Biebrich.

Herausragende Spielerin der Kreismeisterschaften war Lena Wagner (TTC Merkenbach), die sich im Einzel und Doppel der Jugend und Schüler durchsetzte und somit auf vier erste Plätze kam. Der TTC Merkenbach war der herausragende Verein, denn von der Jugend bis zu den B-Schülern/innen wurden im Einzel alle Titel gewonnen. Die Siege gingen dabei außer an Lea Wagner an Sarah Peter, Tim Reichenauer, Moritz Gabriel und Nils Lambeck. Der einzige Erfolg für die Starter aus dem Raum Wetzlar holte Marlon Merchel (SG Oberbiel) in der Schüler-C-Klasse. Bei den Mädchen gewann in dieser Altersklasse Lina Schmidt (TTC Herbornseelbach).

Spannung war Trumpf in der weiblichen Jugend. Am Ende hatten Lea Wagner, Sarah Peter und Hannah Sophie Zöllner jeweils 3:1. Das Satzverhältnis brachte Lea Wagner, die gegen Hannah Sophie Zöllner verlor, den ersten Platz. Gleichauf beendeten Sarah Peter und Hannah Zöllner den Wettbewerb und da Sarah Peter das Duell der Beiden gewonnen hatte, wurde sie Zweite. Die beiden Erstplatzierten sind auf Bezirksebene dabei. Im Doppel führten Diehl/Mann 2:0. Dann wurden aber Wagner/Zöllner stärker und sicherten sich durch das 11:6, 11:9 und 12:10 den Titel.

Einen Favoritensieg feierte Tim Reichenauer (TTC Merkenbach), als er sich im Finale der männlichen Jugend gegen seinen Vereinskamerad Silas Zöllner durchsetzte und so die Nachfolge des verletzten Jonas Gräf (TTC Merkenbach) antrat. Die beiden Finalisten gewannen das Doppel 3:1 gegen Mika-Swen Crass/Gabriel (TV Braunfels/TTC Merkenbach).

Titel Nummer drei und vier sicherte sich Lea Wagner in der Klasse der Schülerinnen A. Wie in der Jugend gewann sie gegen Sarah Peter 3:0, wobei die beiden sich diesmal in einem echten Endspiel gegenüberstanden. Das starke Block-Konterspiel war entscheidend für den Erfolg von Lea Wagner. Die beiden Finalisten des Einzels hatten im Doppel keine Schwierigkeiten Leinweber/Lull (TTC Merkenbach/TTF Frohnhausen) niederzuhalten.

Zum Abschluss der Titelkämpfe gab es ein nicht unbedingt erwartetes Resultat. Im Finale der Schüler A, das die Veranstaltung beendete, gelang es Moritz Gabriel gegen den höher eingeschätzten Silas Zöllner (beide TTC Merkenbach) zu gewinnen. Am Tag zuvor hatte sich Zöllner im Halbfinale der Jugend noch klar durchgesetzt. Gabriel gewann auch das Doppel, als er sich an der Seite von Nils Lambeck (TTC Merkenbach) gegen das Duo Pahlich/Zöllner (SG Oberbiel/TTC Merkenbach) behauptete.

Nicht schlecht staunten die Verantwortlichen, als die Teilnehmerzahl der Schülerinnen B feststand. Die 22 Starterinnen bedeuten auf Kreisebene einen absoluten Rekord. Es kam zu einem Duell der Spielerinnen aus den Reihen der Gastgeber und dem TTC Siegbach. Ilona Leinweber (TTC Merkenbach) wurde beim 3:0 gegen Sila-Rabia Sommerfeld (TTC Siegbach) ihrer Favoritenrolle gerecht. Nicht unbedingt erwartet der Ausgang der Doppel, wo die glänzend harmonierenden Siegbacherinnen Dietrich/Sommerfeld ohne Satzverlust gegen Leinweber/Riske (TTC Merkenbach) gewannen.

Ohne sein ganzes Können zu zeigen, gewann der für den TTC Merkenbach spielende Oberbieler Nils Lambeck die Schüler B. Positiv überraschte Johann Lehn (TTF Frohnhausen) mit dem Gewinn der Vizemeisterschaft. So langsam Früchte trägt die Nachwuchsarbeit der SG 58 Dillenburg, die durch Hanselmann/Karsli (SG 58 Dillenburg) den Kreismeister im Doppel stellten, als das Duo sich gegen Klingspor/Metz (TTC Merkenbach) durchsetzte.

Im Duell Jede gegen Jede dominierte Lina Schmidt in der Schüler C und blieb ohne Satzverlust, als sie sich vor Lisa-Marie Meyritz (SG 58 Dillenburg) behauptete.

Der einzige Erfolg für den Raum Wetzlar gab es in der Schüler C-Klasse. Marlon Merchel (SG Oberbiel) trat die Nachfolge von Nils Lambeck an, als er das Endspiel gegen Konrad Voth (TV Haiger) gewann. Im Doppel ging der Sieg durch Lux/Voth an den TV Haiger, wobei sich das Duo gegen Merchel/Neul durchsetzte.

Freigestellt vom Hessischen Tischtennisverband waren die Merkenbacher Sarah Peter für die Schülerinnen B und C sowie Nils Lambeck für die Schüler C, die erst auf Verbandsebene einsteigen. Kreisjugendwart Felix Friedrich nominierte für die Bezirksmeisterschaften Jonas Gräf (TTC Herbornseelbach) in der Jugend und Schüler A, Fabian Pahlich (SG Oberbiel) in der Schüler C, die somit auf Kreisebene nicht dabei waren.

Text und Fotos: Rolf Schäfer

Lambeck_Gabriel

Peter_Wagner

Sommerfeld_Dietrich

Voth_Lux

Zöllner_Reichenauer

Zöllner_Wagner